System tester for Avionics equipment

Für den Test des Tactical Mission Computers für die beiden Programme Eurocopter Tiger und NH90 wurde ein Systemtester realisiert, bei dem der COTS-Gedanke (Commercial off the shelf) vollständig umgesetzt worden ist.

Das System basiert auf dem PAUL STANDARD-TESTER von Konrad Technologies, das für die speziellen Anforderungen im Luftfahrbereich entwickelt wurde.

Die Auslegung des Systems erfolgt vor dem Hintergrund der Nutzbarkeit als vollständigen Systemtester und erlaubt den Test aller verwendeter Systembestandteile in drei unterschiedlichen Schärfetiefen:

  •     LRU-Ebene (Line Replaceable Unit)
  •     SRU-Ebene (Shop Replaceable Unit)
  •     PMC-Modul-Ebene.

Für diese drei unterschiedlichen Testszenarien werden unterschiedliche Test Unit Adapter mit der Standardschnittstelle des Testsystems verbunden. 

Als Schnittstelle kommen auch hier kommerzielle Standardprodukte zum Einsatz.

Das System basiert auf dem offenen Industriestandard PXI mit der Systemerweiterung ABex. ABex integriert ergänzend zu PXI einen weiteren Analogbus, über den Messsignale verteilt, Signalwege optimiert geführt werden und der Verdrahtungsaufwand signifikant reduziert wird.

Alles über ABex - Analog Bus Extension für PXI

Leistungen

  •     Echtzeitunterstützung
  •     Kürzere Setup- und Startzeiten
  •     Zuverlässige Verbindungen zwischen DUT und PXI-Instrumenten
  •     Flexible Verteilung von Stromsignalen
  •     Kurze Aufbau- und Inbetriebnahme Zeiten
  •     Höhere Signalqualität
  •     Skalierbarkeit des gesamten Systems
  •     Erweiterbar
  •     Modulares System

Die Umsetzung der Testanforderungen in ausführbare Testsequenzen wurde mit dem Konrad Test-Sequenz-Generator automatisiert.

Haupteigenschaften

Testadapter-Schnittstelle und Test Unit Adapter (TUA)

Das System verfügt über eine langlebige Schnittstelle basierend auf Virginia Panel Technologie zu den jeweiligen Testadaptern (TUA), standardisiert nach ARINC 608A. Je ein Adapter steht zur Verfügung für den Test des gesamten Systems (LRU-Ebene), bzw. auf Subsystemebene (SRU), oder auf PMC-Board Test Ebene. Weitere Adapter können bei Anforderungsänderungen leicht nachgerüstet werden.

Instrumentierung

Im Bereich der Instrumentierung kommen Geräte von führenden Herstellern, wie National Instruments und Agilent zum Einsatz.

Funktionstest

  • Programmierbare AC-Quelle: 115V/400Hz
  • Programmierbare DC-Quellen: 2x 0-35V, 2x 0-8V
  • Festspannungsquellen 5V, 3.3V, 15V
  • Zentrale System-Power-Einspeisung mit Notauskreis und internen System-Versorgungsspannungen
  • Boundary Scan
  • Gigabit Ethernet
  • 6,5 Digit DMM
  • 14Bit/100MS/s Digitizer
  • Digital I/O 96 open drain, 32 isolated dig I/O
  • Multifunktions-DAQ (16 Bit, 1,25 MS/s)
  • Schaltmatrizen: 2x KT-AM-301 mit jeweils 172x4 Signalen
  • Relaiskarten: 2x KT-AM303 mit jeweils 100 OptoMOS Relais

Video Signal Test

Der Prüfling verfügt über einen Composite-Video-Signal-Input, dem verschiedene Testbilder mit einer nach STANAG 3350 Class A & B konformen Stimulierquelle zugespielt werden. Ferner werden zwei RGB Ausgänge ausgewertet.

Boundary Scan Test

Auf SRU-Ebene und PMC-Modul-Ebene werden die Prüflinge auch hinsichtlich Funktionalität der einzelnen Bausteine getestet. Dazu kommt der Boundary Scan Test nach IEEE Std. 1149.1 zum Einsatz unter Verwendung einer Göpel SFX-PXI-1094 Karte und dem ABex Erweiterungsmodul Konrad-TM-BSCAN-G, auf dem sich die vier Test Access Ports (TAPs) sowie 32 Digital I/Os, 2x Trigger, 2x AX, 2x DX befinden.

DUT Kommunikation

Alle typischen Avionik-Kommunikationsschnittstellen sind im ABex/PXI System integriert

  • MIL-STD-1553MIL BUS
  • Schneller serieller Link (kundenspezifisch)
  • RS232, RS423, RS422, RS485
  • Ethernet

Weitere Kommunikationsschnittstellen werden vom System unterstützt und können bei geänderten Anforderungen im System genutzt werden:

  • Arinc 615A Ethernet / AFDX
  • ARINC 664
  • ARINC 429
  • Fibre Channel
  • HS1760/MIL-STD-1760E
  • AS6802 deterministisch Ethernet

Break Out Panel

Zur Unterstützung des Testpersonals bei interaktiven Messungen wurde das System mit einem Break-Out-Panel ausgerüstet. Sämtliche relevanten Signale können darüber abgegriffen werden, darunter Kommunikationssignale, Videosignale und Power-Signale. Ein Soft Front Panel unterstützt das Personal bei der Überwachung der Zustände des DUT.

 

Software

Als Software-Plattform kommen dieselben Standardwerkzeuge zum Einsatz, wie auch bei den anderen Tester Serien von Konrad Technologies. Im Kern ist dies der modulare Testsequenzer NI-TestStand sowie die umfangreiche Testschrittbibliothek KT-Project. Mit dem Konrad Test-Sequence-Generator wurde die Umsetzung der Test-Requirements in ablauffähige Testsequenzen automatisiert. Basierend auf vorher definierter Testschrittvorlagen und einer einheitlichen Syntax in den Testbeschreibungen, entstehen innerhalb kürzester Zeit vollautomatisch lauffähige Testsequenzen.

ADAS Virtual Test Drive
Request a demo Learn more